Förderschule Harburg

Förderschule Hamburg

Zentrale Entwurfsziele waren die Herstellung von Unterrichtsräumen mit 2-seitiger Belichtung durch großzügige Fensterfronten sowie die Mehrzweckhalle, welche insbesondere durch die reichhaltig ausgestattete Bühne den Schülern umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten liefert. Der Baukörper zeichnet sich durch eine differenzierte Materialverwendung im Fassadenbereich aus, die sich auch im Innern des Gebäudes durchzieht. Hierdurch war der Anspruch an die ausführenden Firmen hinsichtlich der Maßgenauigkeit besonders groß. Die Erschließungsflächen wurden so angeordnet, dass sich großzügige Bewegungsbereiche ergeben, der Innenraum ist durch diese Offenheit über alle drei Geschosse wahrnehmbar und erreicht so ein besonderes Raumerlebnis.